Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Veranstaltungskalender der Bergischen Universität Wuppertal

Einzelansicht von

Entwicklung des Eisenbahnverkehrs in Nordrhein-Westfalen - Erfahrungen und Erwartungen

der
Kategorie: Vortrag
Termin Kategorie Veranstaltung Ort
Do03Nov
16:00 Uhr -
18:00 Uhr
Kategorie: Vortrag

Entwicklung des Eisenbahnverkehrs in Nordrhein-Westfalen - Erfahrungen und Erwartungen

Reiner Latsch

Campus Haspel, Uwe-Herder-Saal HD 24, Pauluskirchstr. 7, Wuppertal

Entwicklung des Eisenbahnverkehrs in Nordrhein-Westfalen - Erfahrungen und Erwartungen

Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e.V., Bezirksvereinigung Berg und Mark

Im Vortrag werden große Infrastrukturprojekte in Nordrhein-Westfalen behandelt: Der dreigleisige Ausbau zwischen der niederländischen Grenze und Oberhausen als Teil der international wichtigen Güterverkehrsmagistrale von Rotterdam bis Genua, der Bau des Rhein-Ruhr-Expresses als einmalige Chance für den öffentlichen Personenverkehr in einem der größten Ballungsräume in Europa, der Ausbau des Kölner Knotens zur Leistungssteigerung mit Blick auf die Kapazität sowie die Qualität.
Für Bauingenieure bietet das gesamte Verkehrswesen in NRW hervorragende Berufsperspektiven. In den kommenden Jahren wird insbesondere die bestehende Eisenbahninfrastruktur erneuert: Brücken, Strecken, Stellwerken steht ein umfassendes Modernisierungsprogramm bevor. Pro Jahr werden in die Eisenbahninfrastruktur in NRW mehr als 600 Millionen Euro investiert.

Natürlich streift Reiner Latsch, bis März 2016 Konzernbevollmächtigter der DB in NRW, auch die Entwicklung von Bahnhofsprojekten. Ein wesentlicher Teil des Vortrages wird sich aber mit beruflichen Entwicklungen im Verkehrsgewerbe aus Sicht eines Praktikers beschäftigen: Die Karriere von Hochschulabsolventen hängt von der praktischen Umsetzung des universitär gelernten Fachwissens genauso ab wie von Teamfähigkeit und vor allem von der Empathie für die gestellten Aufgaben. Der Dreiklang „Gehirn, Hand und Herz“ ist im Job, neben den Abschlüssen als Bachelor oder Master, eine gewichtige Grundlage und letztlich entscheidend für die persönliche Zufriedenheit. Je länger das Berufsleben dauert, desto mehr rückt der konkrete Studienabschluss vielfach in den Hintergrund – Führungsqualität misst sich heute oft an Teamfähigkeit und Begeisterung.