Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Veranstaltungskalender der Bergischen Universität Wuppertal

Einzelansicht von

Sexuelle Bildung als Querschnittsaufgabe für Schule und Lehrberuf

der
Kategorie: Workshop
Termin Kategorie Veranstaltung Ort
Fr08Feb
09:00 Uhr -
17:00 Uhr
Kategorie: Workshop

Sexuelle Bildung als Querschnittsaufgabe für Schule und Lehrberuf

Gela Preisfeld, Jeannette Windheuser, Judith Frohn, Karsten Damerau, Christine Dzubiel, Steffi Grundmann, Astrid Messerschmidt, Lisa Reiner, Julia Siemoneit, Birgit Gladbach-Eckstein, Tobias Möller, Schlau NRW, Anna Hartmann

Bergische Universität Wuppertal

Sexuelle Bildung als Querschnittsaufgabe für Schule und Lehrberuf

Workshop für Studierende, Referendar/innen und (als Fortbildung) für Lehrer/innen

Allgemeine Erziehungswissenschaft/Theorie der Bildung & Biologie und ihre Didaktik - Zoologie

In der öffentlichen Wahrnehmung wird Sexualerziehung häufig auf die sexuelle Aufklärung von Jugendlichen über Körperbau, Geschlechtsverkehr, Prävention sexuell übertragbarer Krankheiten, Schwangerschaft oder Geburt reduziert. Jedoch ist sie als Sexuelle Bildung fächerübergreifend in Schule und Unterricht von allen Lehrerinnen und Lehrern einzubeziehen. Über die Schulgesetzgebung, die Richtlinien zur Sexualerziehung und die Kernlehrpläne sind Themen der Sexuellen Bildung fester Bestandteil der (dienstlichen) Anforderungen im Lehrberuf. Doch wie kann Sexualerziehung im Religions- oder Geschichtsunterricht aussehen? Was sind die Herausforderungen des sexualkundlichen Unterrichts der Biologie? Wie sind Elemente der Sexuellen Bildung im Sportunterricht denkbar? Und wie sieht ein professioneller Umgang von Lehrerinnen und Lehrern mit sexuellen Situationen in Unterricht und Schule aus? Welche Herausforderung geht mit der bildungspolitischen Debatte um Sexuelle Bildung für Lehrerinnen und Lehrer einher? Der Workshop ermöglicht einen Einblick in Konzepte und Ansätze der Sexuellen Bildung aus fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Perspektive (Erziehungswissenschaft, Biologie, Sport, Religion und Geschichte).

Darüber hinaus werden aktuelle Herausforderungen für den Lehrberuf wie der Umgang mit sexualisierter Gewalt oder Möglichkeiten einer diversitätsorientierten und geschlechterreflektierenden Bildung sowie Inklusion in der Sexuellen Bildung diskutiert und Lösungsansätze erörtert. Der Workshop ist fächerübergreifend und schulformunabhängig konzipiert.

http://uni-w.de/1cy